Link verschicken   Drucken
 

Archiv Schuljahr 2016/2017


Herbstputz


 

Ungefähr 90 fleißige Helfer konnten es kaum erwarten, bei unserem Herbstputz am Freitag, dem 07.10.2016 Hand anzulegen. Sie alle folgten dem Aufruf des Schulkonferenzvorsitzenden Herrn Morgner, unsere Außenanlagen der Schule wieder auf Vordermann zu bringen. Nach dem Startschuss um 15.00 Uhr durch Herrn Morgner und Einweisung der Schulleiterin Frau Rockstroh ging es recht schnell zur Sache. Schüler aus allen Klassen, deren Eltern, Großeltern, Geschwister, Lehrerinnen und der Hausmeister packten an. Bäume und Hecken wurden beschnitten, Beete gesäubert, der Wald geharkt, der Schulhof und Spielplatz gefegt sowie Sand bis zum Spielplatz gekarrt. Bereits nach 2 Stunden türmten sich riesengroße Berge von Ästen und Zweigen sowie Laubhaufen auf, die von der fleißigen Arbeit aller zeugten. Zum Abschluss versorgte der Förderverein alle Beteiligten mit leckeren Grillwürsten und Getränken.

 

Der Einsatz hat sich gelohnt.

 

Wir danken allen recht herzlich für ihre Arbeit.

 

 

 

 


 Bundesweiter Vorlesetag


Zum dritten Mal wurde am 18.11.2016 der Bundesweite Vorlesetag an unserer Schule begangen. Dank der Unterstützung unserer 13 Lesepaten Malte (Städtisches Gymnasium Fürstenwalde), Maja (Städtisches Gymnasium Fürstenwalde), Leon Arik (Gymnasium Erkner), Leon (Praktikant), Frau Greinert, Frau Pietzsch, Frau Isler, Herr Otto, Frau Allmann, Frau Husen, Frau May und Frau Baier konnten wir in der Zeit von 8.30 bis 10.40 in jahrgangsgemischten Kleingruppen und gemütlich eingerichteten Klassenräumen spannenden Geschichten und Märchen lauschen. Herzlichen Dank!!!

 

 

 

 

 


 Faschingsfeier


„Leinen los" hörte man es am 27.2.2017 aus unserer Turnhalle anlässlich der diesjährigen Faschingsfeier ertönen. Um 12.00 Uhr legte ein großes Piratenschiff im Hafen unserer Schule an und versenkte für 3 Stunden seinen Anker. Alle Narren – groß und klein – versammelten sich um das Schiff, um zu sehen, welche Schätze sich wohl in den großen Truhen verbargen. Doch Bernd Breitag - der Piratenkapitän des Schiffes – hatte alle Schätze aus Furcht vor dem Klabautermann gut verschlossen. Erst als alle Narren den Schiffsgeist mit einer langen und lauten Polonaise zurück auf das weite Meer vertrieben, öffnete der Piratenkapitän Bernd eine seiner Schatzkisten und es regneten zur Belohnung für unsere treuen Dienste Goldtaler auf uns herab. Doch schon bald warteten neue Aufgaben. Ein neuer Mast musste her. Fleißig wetteiferten unsere Narren um den höchsten Mast. Anschließend erzählte der Piratenkapitän von seinen spannenden Abenteuern auf hoher See und brachte den Narren auch das Fischen bei. Alle Kinder hatten tüchtig zu tun, die zappelnden Fische in dem großen Fischernetz gefangen zu halten. Von der Abenteuerlust in den Bann gezogen, bestiegen die Narren nun zwei eigene Schiffe und nahmen sich gegenseitig mit „Kanonenkugeln“ unter Beschuss. Doch glücklicherweise wurde nur kurze Zeit später die Friedensfahne gehisst und bei Musik und Tanz fröhlich weiter gefeiert und gespielt. Um 15.00 Uhr setzte Pirat Bernd schließlich seine Segel und machte sich auf in Richtung seines Heimathafens Wendisch-Rietz. Mit wehenden Fahnen, einem breitem Piratenlächeln und einem lautstarken Dankesgruß sahen wir ihm hinterher. Hoffentlich werden sich unsere Wege noch einmal kreuzen. Ahoi!

Das Piratenschiff hat angelegt.

Es gab viele Aufgaben zu bewältigen.

Fische fangen

Im Meer schwammen viele alte Stiefel.

 

Ein neuer Mast wurde gebaut.

"Ahoi!" aus der GS "Am Kiefernwald"

 


Forschernacht


In der Nacht vom 26. zum 27. Januar 2017 erlebten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 4-6 eine spannenden "Reise durch die Zeit". In kleinen Gruppen von 8-10 Kindern wurde an 7 verschiedenen Stationen halt gemacht und ausgewählte Besonderheiten  - angefangen vom alten Ägypten bis in die Zukunft hinein  - erkundet.

Bereits die Eröffnung der Forschernacht entführte die Kinder in die Zeit von Otto von Guerike, denn Frau und Herr Temann emfingen alle Passagiere der Zeitreise in tollen Kostümen des 16/17. Jahrhunderts.Mit tatkräftiger Unterstützung zahlreicher Eltern, die unser Lehrerkollegium als Gruppenleiter oder Stationshelfer unterstützten, hatten die Schüllerinnen und Schüler anschließend die Gelegenheit...

... einfache Hieroglyphen lesen zu lernen und eigene kurze Wörter in Hieroglyphen auf Modelliermasse zu schreiben,

...die Körperkunst der Majas kennenzulernen und an sich selbst Körpermalerei zu gestalten,

 

...die Geschichte des Popcorns kennenzulernen und selber Popcorn herzustellen,

...Wissenswertes über die Magdeburger Halbkugeln des Otto von Guerike zu erfahren

 

...auf den Spuren von Galileo Galilei zu wandeln und Sternbilder am Nachthimmel mit Fernrohren zu entdecken,

...und sich die Mode der Zukunft vorzustellen und in Form von eigenen kleinen Modeentwürfen auf Papier zu bringen,

 

Um 23.30 Uhr hielt der Reisezug aller Kinder schließlich in der Prärie bei den Indianern, wo die verschiedenen Indianerstämme in kleinen Staffelspielen gegeneinander antraten.

Gegen 01.00 Uhr bezogen alle Zeitreisenden schließlich erschöpft aber glücklich ihre zuvor vorbereiteten "Schlafwaggons", wo der eine oder andere womöglich in seinen Träumen weitere spannende Zeitreisen erlebte.

 

Am nächsten Morgen begrüßten sich alle mit einem gemeinsamen Klassenfrühstück, dem sich die Zeugnisausgabe und damit auch der Start in die wohlverdienten Winterferien anschloss. 

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten für diese gelungende Forschernacht und freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!

 


Frühlingsturnier


 

Am Sonnabend, den 04. März 2017 lud der Spreenhagener Schulförderverein zum 11. Frühlingsturnier in unsere Turnhalle ein. Seit den Herbstferien bereiteten sich sportfreudige Mädchen und Jungen aus den Klassen 3-5 auf dieses traditionelle Zweifelderballturnier vor. Ziel sollte es sein, den Wanderpokal - der seit zwei Jahren in den Händen der Grünheider trohnt -  wieder in die heimische Vitrine nach Spreenhagen zu bringen. Die angereisten Zuschauer konnten spannende Turniere erleben, in denen die Schulteams aus Rauen, Woltersdorf, Grünheide, Hangelsberg und Spreenhagen gegeneinander antraten. Letztendlich hat sich das intensive Training unserer Schulmannschaft bezahlt gemacht:

 

Unter lauten Jubelrufen konnten sie den Wanderpokal vor heimischer Kulisse endlich wieder nach Hause holen.

 

Wir gratulieren unseren Sportlerinnen und Sportlern,

bedanken uns bei allen Beteiligten für diesen schönen Turniertag

und freuen uns auf das Wiedersehen zum 12. Frühlingsturnier im Jahr 2018!

 

 

 


Tag der Mathematik


 

Am 16. März 2017 fand unser diesjährige „Tag der Mathematik“ statt. Alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule lernten die Mathematik auch mal von einer anderen Seite kennen. Sie konnten den Zusammenhang mit Musik, Sport oder Kunst erkennen. Solche Themen wie Ägyptische und Römische Zahlen, Geheimschrift und Mathematiker unserer oder vergangener Zeiten wurden bearbeitet. Natürlich wurde aber auch geknobelt. 38 Kinder aus den Klassen 3 – 6 nahmen am internationalen Känguru-Wettbewerb teil. Alle bearbeiteten Aufgaben werden in einer Mappe gesammelt und im Portfoliohefter abgeheftet.